Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
HEIMATVEREIN SELM e. V. - 2016
HEIMATVEREIN SELM e. V. - 2016
HEIMATVEREIN SELM e. V. - 2016

2016

Neue Sitzbänke / Besuch v. Frau Sylvia Jörrißen

In Ruhe Verweilen

Selmer Heimatverein stellt zwei neue Sitzbänke auf / Geld aus Förderprogramm

Sie waren die Ersten, die auf ihr Platz nehmen durften: Dieter Bohnenkemper, Herbert Müller, Bernd Hubert Baumeister, Friedel Schrandt und Stefan May haben für den Selmer Heimatverein zwei neue Sitzbänke im Stadtgebiet aufgestellt - eine davon direkt gegenüber dem Heimathaus an der Kreisstraße.
Viele Spaziergänger seien zwischen Baumeisters Kapelle und dem Altenwohnhaus auf der Kreisstraße unterwegs, erzählt die Vorsitzende des Heimatvereins, Agnes Rothe. Diese könnten in Zukunft nun eine kleine Verschnaufpause einlegen. "Und bald einen guten Blick auf die Aktive Mitte haben", ergänzt Bernd Hubert Baumeister und spielt auf das Bauvorhaben an, das auf dem Gelände des alten Stadions geplant ist.

Bänke "in Schuss" halten

Doch damit nicht genut für die Handwerker-Truppe des Heimatvereins: Eine bereits bestehende Sitzgelegenheit haben sie zudem unweit des Hofes Brentrup an der Nordkirchener Straße erneuert. Der Heimatverein unterhalte mehrere Bänke in Selm, kümmere sich um die Überarbeitungen, halte sie also "in Schuss", wie Agnes Rothe erzählte. Finanziert werden konnte die Aufstellung der beiden neuen Sitzgelegenheiten  jedoch nicht aus eigenen Mitteln, dafür sprang das Unternehmen RWE als Sponsor ein. Denn der Selmer Stefan May, seines Zeichens auch Mitglied im Heimatverein, hat sich für die Aktion stark gemacht und bei seinem Arbeitgeber einen Zuschuss aus dem Förderprogramm "Aktiv vor Ort" beantragt.

Mit diesem Förderprogramm unterstützt das Unternehmen ehrenamtliches Engagement vor Ort. Mitarbeiter, die selbst die Ärmel hochkrempeln und sich für einen guten Zweck in ihrer Heimatgemeinde einbringen, können einen Zuschuss von bis zu 2000 Euro für ein Projekt erhalten. 1500 Euro gab es nun für die Aufstellung der zwei Bänke - von denen Anges Rothe hofft, dass viele Spaziergänger sie für eine Ruhepause nutzen werden.

Foto: Der Heimatverein Selm hat mit Unterstüzung von RWE eine neue Sitzbank an der Kreisstraße aufgestellt. Herbert Müller, Dieter Bohnenkemper, Stefan May, Bernd Hubert Baumeister und Friedel Schrandt würden sich freuen, wenn Spaziergänger dort künftig eine Pause einlegen würden. RN-Foto M.Bock

Blick in historisches Archiv

Sylvia Jörrißen (CDU) besucht den Heimatverein vor seinem Umzug in die Burg Botzlar

Auf ihrer „Vereinstour“ durch den Wahlkreis besuchte die heimische CDU Bundestagsabgeordnete Sylvia Jörrißen jetzt den Selmer Heimatverein.
Im Vereinshaus an der Kreisstraße begrüßte die Vorsitzende Agnes Rothe zusammen mit den Vorstandsmitgliedern die Abgeordnete und informierte sie über die Aktivitäten des Heimatvereins. Hierzu zählen die regelmäßigen stattfindenden Fahrradtouren, der Adventsmarkt, der Fackellwanderung und auch zahlreiche Informationveranstaltungen.
Ein Blick in das umfangreiche Archiv durfte natürlich nicht fehlen. Seit 90 Jahren besteht der Selmer Heimatverein. Mit seinen rund 430 Mitgliedern ist er im Vereinsleben der Stadt fest verwurzelt.      

Umzug in die Burg Botzlar

Dem anstehenden Umzug von der Kreisstraße in die Burg Botzlar sehen die Mitglieder optimistisch entgegen. Sie wollen ihren Beitrag leisten, um Leben in die Burg zu bringen.
Die CDU Bundestagsabgeordnete  Sylvia Jörrißen lobte das ehrenamtliche Engagement und bedankte sich bei ihrem Besuch für den Blick in die Selmer Vergangenheit und den Ausblick in die Zukunft.

Foto/Text: RuhrNachrichten
Das Bild kann für private Zwecke hier gespeichert werden ...
Eintrag vom: 01.06.2016