Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
HEIMATVEREIN SELM e. V. - 2010
HEIMATVEREIN SELM e. V. - 2010
HEIMATVEREIN SELM e. V. - 2010

2010

Wismar-Rostock-Lübeck

Vom 26.-29. August unternahm der Heimatverein-Selm mit 49 Mitgliedern eine mehrtägige Fahrt zu den Hansestädten Wismar, Rostock und Lübeck. Der Ablauf dieser erlebnisreichen Seite mit geschichtlichen Informationen ist nachfolgend beschrieben.

1. Tag, Do 26.08.10, Anreise – Wismar

Um 6.00 Uhr Abfahrt ab Selm.

Fahrt nach Wismar – natürlich wurde unterwegs  eine  Frühstückspause eingelegt..

Um ihre Händler vor Seeräubern auf der Ostsee zu schützen, schlossen sich die Städte Rostock, Lübeck und Wismar 1259 zu einem Bündnis zusammen. Seitdem wurde Wismar als Mitglied der Hanse angesehen. Sie brachte Wismar politische Eigenständigkeit und einen großen wirtschaftlichen Aufschwung: Textilien der Wollweber und Bier waren besonders gefragt. Nach der Ankunft erfolgte ein Stadtrundgang durch Wismar.

„Alter Schwede“ – in der Innenstadt staunt man nicht nur über den „Alten Schweden“, das älteste Haus Wismars, sondern auch über die bezaubernde Wasserkunst und die monumentalen Backsteinkirchen St. Nikolai und St. Georgen.

Anschließend ging es zum Bezug der Zimmer ins Hotel, in dem auch das Abendessen stattfand.

 2. Tag, Fr 27.08.10, Mecklenburg Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land zum Durchatmen und Auftanken, ein Land zum Leben und Erleben, zum Abschalten und Durchstarten.

1.945 Kilometer Strand und Steilküsten. 2.036 Seen, die für kurze Wege zum Wasser sorgen. Ein Land, in dem Biber und Seeadler zu Hause sind, Storch und Kranich ihre Nester haben.

In Mecklenburg-Vorpommern erlebte man die Natur in ihrer ganzen Vielfalt – sanfte Hügel und schroffe Klippen, sandige Dünen und saftige Wiesen, urwüchsige Wälder und gut bestellte Felder.

Die heutige Rundfahrt führte zu einigen Schönheiten des unbekannten Bundeslandes.

Abendessen und Übernachtung wieder im Hotel Stadt Hamburg.

3. Tag, Sa 28.08.10, Rostock

Die alte Hansestadt Rostock ist nicht nur das Tor zur Ostsee.

Rostock – der klangvolle Name beschwört Bilder von Hochseeschiffen, Giebelhäusern und gotischen Backsteinkirchen herauf.

Auf einem Stadtrundgang begegnete man vielen Backsteinbauten, wie der mächtigen Marienkirche oder einem der historischen Stadttore.

Was wäre ein Strand ohne Strandkorb? Der Rostocker Korbmacher Wilhelm Bartelmann fertigte 1882 den ersten Strandkorb als Einsitzer. Ein Jahr später eröffnete seine Frau die erste Strandkorbvermietung in Rostock-Warnemünde. Am Nachmittag blieb Zeit für einen Strandspaziergang durch Warnemünde und  die Möglichkeit, in einem Strandkorb „Probe zu sitzen“ ….

Abendessen und Übernachtung im Hotel Stadt Hamburg

4. Tag, So 29.08.10, Lübeck – Rückfahrt

Nach dem letzten guten Frühstück im Hotel, erfolgte das Verladen der Koffer und die Fahrt ging  zunächst bis nach Lübeck.

Lübeck war schon immer einzigartig. Königin der Hanse für 500 Jahre und heute das Tor zur Ostsee, nach Skandinavien und zum Baltikum. Die Schönheiten der dritten Hansestadt im Bunde wurden  auf eigene Faust erkundet..

Anschließend Heimfahrt nach Selm.
 
 
Quelle Text: Optimal Reisen Althoff, Lüdinghausen
 
 
 
Weitere Bilder laden
Das Bild kann für private Zwecke hier gespeichert werden ...
Eintrag vom: 29.08.2010